Home

Notice: Only variables should be assigned by reference in /var/www/vhosts/web309.c14.webspace-verkauf.de/html/templates/forte/vertex/responsive/responsive_mobile_menu.php on line 278
chess960logo

3. Waldbronner Chess960 Open

Erhöhtes
Preisgeld

 

Ratingpreise

Samstag 5.5.2007

 

Schirmherr ist Bürgermeister Harald Ehrler
Gemeinde Waldbronn

  • Schachspielen vom allerersten Zug an ohne Eröffnungstheorie
  • Erprobt und geschätzt von internationalen Großmeistern
  • Probieren Sie es aus!        • Gerade auch für DWZ unter 2000 geeignet
Spielort 76337 Waldbronn bei Karlsruhe: Kulturtreff, Stuttgarter Str. 25a
Veranstalter Schachclub Waldbronn e.V.
Termin 5.5.2007 Anmeldung bis spätestens 9:15 Uhr        Voranmeldung erwünscht
Modus 7 Runden Schweizer System, Bedenkzeit 20 min+5 Sekunden / Zug
ca. 45 Minuten Mittagspause, Siegerehrung gegen 17:30 Uhr
Teilnehmer Maximal 60 Teilnehmer, lassen sie sich vormerken!
Startgeld 15 Euro, Jugendliche bis 20 Jahre: 7,50 Euro
Preise Garantierte Hauptpreise: 150 / 110 / 70 / 50 / 30 Euro
Ratingpreise: 3 Gruppen nach DWZ    /    je Gruppe: 50 / 30 Euro
unter 1600    /    unter 1800    /    unter 2000    (keine Doppelpreise)
Anmeldung Bei Clemens Linowski, Eschenweg 6, 76337 Waldbronn,
Tel. 07243 / 63931, mailto: ClemensLinowski(at)web.de
Angaben: Name, Geburtsdatum, Verein und DWZ / IPS
Verpflegung Preisgünstiges Angebot an Getränken und kleinen Snacks sowie Kaffee und Kuchen
Regeln Chess960-Regeln! → Das Turnier wird IPS ausgewertet!
Stellungen Die Stellungen werden unmittelbar vor der Partie ausgelost.
Es werden 7 unterschiedliche Stellungen gespielt.

  • Das Turnier wird vom Turnierleiter Rolf Zimmer geleitet. Unter Einbindung des Turnierverwaltungssystems Swiss-Chess, wird die Auslosung für die jeweiligen Runden vorgenommen.
  • Jede der 7 Runden hat 2 Phasen:
    Phase A: Es ist neu ausgelost!
    Paarungen und Stellungen sind ausgelost! Bitte suchen sie Ihren Platz auf und stellen sie die ausgeloste Stellung auf dem Brett auf. Sie können sich nun bereits auf die neue Stellung konzentrieren. Das Spiel beginnt jedoch noch nicht. (Kein Drücken der Uhr!)
    Phase B: Spielen und Ergebnis melden!
    Die Runde wird zum Spielen von der Turnierleitung freigegeben. Nun wird gespielt. Wenn das Spiel zu Ende ist erfolgt die Ergebnismeldung an die Turnierleitung. Für die Meldung bei der Turnierleitung ist der Gewinner bzw. bei Remis der Weiß-Spieler verantwortlich.
  • Gewinner ist der Spieler mit den meisten Punkten.
    Bei Punktgleichheit entscheiden die Feinwertungen: → werden vor Ort bekannt gegeben!
  • Für das Chess960 gelten die üblichen Regeln der FIDE (siehe unten). Die besonderen Startstellungen und die Rochaderegeln gelten als bekannt und werden vor Ort ausgehängt.
  • Es gelten die FIDE-Regeln in der aktuellen deutschen Version, insbesondere die Schnellschachregelungen. Bei Unklarheiten entscheidet der Turnierleiter.
  • Preisausschüttung:
    • Doppelpreis einer Person: (Haupt + Ratingpreis) der höhere Preis wird ausbezahlt, der niedrigere geht an den nächsten in der entsprechenden Gruppe (aufrücken!)
    • Ratingpreise: je Ratinggruppe: ab 3 Teilnehmern zwei Preise (50/30) / bei zwei Teilnehmern ein Preis (50) / bei nur einem Teilnehmer in einer Gruppe keine Preise → der Teilnehmer wird dann zur nächst höheren Ratinggruppe gezählt!
Näheres zu Chess960:
http://www.chesstigers.org/    → Chess 960

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

2. Waldbronner Chess960 Open

Spannendes Schachturnier im Kulturtreff Waldbronn

Der Schachclub Waldbronn lud am Samstag, den 29.04.2006 zu einem offenen Schachturnier ein, an dem sich Spieler aus dem nahen und entfernten Umkreis beteiligten.
Ein hochrangiges Feld von 16 Spielern, darunter 8 Spieler mit einer DWZ über 2000, spielten Chess960, die moderne äußerst interessante und aufstrebende Schachvariante: durch die geloste Startposition entfällt jede Eröffnungstheorie. Daher war vom ersten Zug an höchste Konzentration und Spannung angesagt.
Die Bedenkzeit war dieses Jahr mit 20 Minuten + 5 Sekunden / Zug angesetzt, sodass es keine extreme Zeit-End-Not-Phase gab. Zudem wird das Turnier nun vom WNCA ausgewertet und für die Spieler eine Wertungszahl für Chess960 genannt IPS ermittelt. Gespielt wurden 7 Runden nach Schweizer System.
Bis zur Mittagspause gegen 12.45 Uhr wurden 3 Runden gespielt. Zu dieser Zeit waren nur zwei Spieler noch ungeschlagen, die dann in Runde 4 aufeinander trafen: hier konnte sich dann Bernd Wagner zunächst vom Feld absetzen. In der sechsten Runde musste sich dann Bernd Wagner seinem stark spielenden Gegner Karl-Heinz Steinhart geschlagen geben, sodass es vor der letzen Runde zwei Spieler mit 6 Punkten gab. Aber auch Platz 3 war von 4 Spielern noch hart umkämpft. Die letzte Runde brachte nun die Entscheidung.
1. Bernd Wagner mit 6.0 Punkten / 2. Thomas Kapfer mit 5.5 Punkten / 3. Volker Widmann mit 4.5 Punkten. Karl-Heinz Steinhart landete punktgleich mit einer etwas schlechteren Feinwertung auf Platz 4!

Die Siegerehrung gegen 17.15 Uhr wurde dann durch Bürgermeister Harald Ehrler und dem Vorsitzenden des Schachclubs Waldbronn Clemens Linowski durchgeführt. Für die Plätze 1 bis 3 gab es Pokale sowie Geldpreise zwischen 100 und 60 Euro. Den Sonderpreis der Turnierleitung ging an die einzige Dame im Starterfeld Frau Bettina Rostek.
Das Turnier war durch Turnierleiter Rolf Zimmer sehr gut organisiert: sowohl die ausgelosten Stellungen als auch Tabellenstand und neue Paarungen wurden mittels zweier Beamer allen Spielern und Zuschauern jederzeit zugänglich gemacht. Alle Partien an Brett 1 wurden zudem aufgezeichnet und stehen in Kürze hier zur Verfügung.
Viele Spieler lobten die Organisation und fühlten sich in den Räumlichkeiten des Kulturtreffs äußerst wohl.

Besonderen Dank an die Chesstigers http://www.chesstigers.org/ , welche die elektronischen Uhren zur Verfügung gestellt hatten.
Nächstes Jahr soll das Turnier durch Ratingpreise auch für Spieler unter DWZ 2000 attraktiver gemacht werden. Gerade diese Spieler könnten von der Schachvariante Chess960 profitieren, da das Eröffnungswissen vieler Spitzenspieler keine wesentliche Rolle spielt, sondern von Anfang an positionell gespielt werden muss. Hierzu sucht der Schachclub Waldbronn noch einen Sponsor.

Clemens Linowski

chess960 sieger2006
Siegerehrung des 2. Waldbronner Chess960 Open 2006.
Von links: Bürgermeister Harald Ehrler, Volker Widmann: 3. Platz, Bettina Rostek: Sonderpreis,
Bernd Wagner: 1. Platz, Thomas Kapfer: 2. Platz, Clemens Linowski: SC Waldbronn

 

 

Ergebnisse 2006

Fortschrittstabelle: Stand nach der 7. Runde (nach Rangliste)
Nr.TeilnehmerELONWZ1234567PunktePktSumBuchh
1. Wagner,Bernd 2252 2157 7W1 2S1 3W1 5S1 10W1 4S0 6W1 6.0 26.0 29.5
2. Kapfer,Thomas 2159 2102 14S1 1W0 12S1 6W1 5S1 7W1 4S½ 5.5 21.5 27.5
3. Widmann,Volker 2155 2090 16W1 11S1 1S0 10W0 7S½ 5W1 9S1 4.5 17.5 24.5
4. Steinhart,Karl-He 2217 2183 8S1 10W0 7S0 9W1 12S1 1W1 2W½ 4.5 16.5 29.0
5. Osmanovic, Faruk 2131   13S1 6W1 10S1 1W0 2W0 3S0 11W1 4.0 19.0 29.0
6. Feger,Andreas 2189 2080 9W1 5S0 15W1 2S0 11W1 10S1 1S0 4.0 17.0 26.0
7. Leibbrand,Udo-Man 2130 2105 1S0 14W1 4W1 11S½ 3W½ 2S0 16S1 4.0 15.5 26.5
8. Schnepel,Thomas 1995 1865 4W0 15S0 16W1 13S1 9W0 14S1 10W1 4.0 12.0 18.0
9. Oppelt,Wulf   1974 6S0 13W1 11W½ 4S0 8S1 12W1 3W0 3.5 13.5 26.0
10. Kohl,Hartmut 2165 2024 15W1 4S1 5W0 3S1 1S0 6W0 8S0 3.0 17.0 28.0
11. Feiler,Jürgen 2170 1930 12S1 3W0 9S½ 7W½ 6S0 13W1 5S0 3.0 13.5 26.0
12. Hagenbrock,Werner   1766 11W0 16S1 2W0 15S1 4W0 9S0 14W1 3.0 11.0 20.5
13. Wernert,Alfred   1500 5W0 9S0 14S1 8W0 16W1 11S0 15W1 3.0 9.0 18.5
14. Rostek,Bettina   1601 2W0 7S0 13W0 16S1 15W1 8W0 12S0 2.0 7.0 21.5
15. Heiermann,Klaus   1622 10S0 8W1 6S0 12W0 14S0 16W0 13S0 1.0 6.0 20.0
16. Dieterle, Horst   1500 3S0 12W0 8S0 14W0 13S0 15S1 7W0 1.0 2.0 21.5
chess960logo

2. Waldbronner Chess960 Open

Samstag 29.04.2006

- Chess960 Turnier -
- Schachspielen vom allerersten Zug an ohne Eröffnungstheorie -
- Die Grundaufstellung der Offiziere wird ausgelost -
- Erprobt und geschätzt von internationalen Großmeistern -
- Eine neue, faszinierende Seite des Schachs -
- Probieren Sie es aus! -

Spielort 76337 Waldbronn bei Karlsruhe: Kulturtreff, Stuttgarter Str. 25a
Veranstalter Schachclub Waldbronn
Termin 29.04.2006 Anmeldung bis spätestens 9:15 Uhr
Modus 7 Runden Schweizer System, Bedenkzeit 20 min + 5 sek/Zug
ca. 45 Minuten Mittagspause, Siegerehrung gegen 17:30 Uhr
Teilnehmer Maximal 50 Teilnehmer, lassen sie sich vormerken!
Startgeld 10 Euro, Jugendliche bis 20 Jahre: 5 Euro
Preise Garantiert 100/80/60 Euro + Pokale für Platz 1/2/3 und Sonderpreis !
Anmeldung Bei Clemens Linowski, Eschenweg 6, 76337 Waldbronn,
Tel. 07243 / 63931, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Angaben: Name, Geburtsdatum, Verein und DWZ / IPS (falls vorhanden)
Verpflegung Preisgünstiges Angebot an Getränken und kleinen Snacks sowie Kaffee und Kuchen
Regeln Chess960-Regeln, auch als Fischer-Random-Schach oder FRC bekannt
Das Turnier wird IPS ausgewertet!
Stellungen Die Stellungen werden unmittelbar vor der Partie ausgelost. Es werden 7 unterschiedliche Stellungen gespielt

  • Das Turnier wird vom Turnierleiter Rolf Zimmer geleitet. Unter Einbindung des Turnierverwaltungssystems Swiss-Chess, wird die Auslosung für die jeweiligen Runden vorgenommen.
  • Jede der 7 Runden hat 2 Phasen:
    Phase A: Es ist neu ausgelost!
    Paarungen und Stellungen sind ausgelost! Bitte suchen sie Ihren Platz auf und stellen sie die ausgeloste Stellung auf dem Brett auf. Sie können sich nun bereits auf die neue Stellung konzentrieren. Das Spiel beginnt jedoch noch nicht. (Kein Drücken der Uhr!)
    Phase B: Spielen und Ergebnis melden!
    Die Runde wird zum Spielen von der Turnierleitung freigegeben. Nun wird gespielt.
    Wenn das Spiel zu Ende ist (Matt, Zeitüberschreitung, Remis, etc) erfolgt die Ergebnismeldung an die Spielleitung
  • Das Ergebnis wird beim Turnierleiter gemeldet.
    Für die Meldung bei der Turnierleitung ist der Gewinner bzw. bei Remis der Weiß-Spieler verantwortlich.
  • Gewinner ist der Spieler mit den meisten Punkten.
    Bei Punktgleichheit entscheiden die Feinwertungen: 1. Punktesumme,  2. Buchholz
  • Für das Chess960 gelten die üblichen Regeln der FIDE (siehe unten). Die besonderen Startstellungen und die Rochaderegeln gelten als bekannt und werden vor Ort ausgehängt.
  • Es gelten die FIDE-Regeln in der aktuellen deutschen Version, insbesondere die Schnellschachregelungen. Bei Unklarheiten entscheidet der Turnierleiter.
Näheres zu Chess960:
http://www.chesstigers.org/    > Chess 960

Spannendes Schachturnier in Waldbronn

1. Waldbronner Chess960 Open im Kulturtreff

Der Schachclub Waldbronn lud am Samstag, den 30.04.2005 zu einem offenen Schachturnier ein, zu dem sich Spieler aus dem nahen und entfernten Umkreis angemeldet hatten.
Insgesamt 18 Teilnehmer spielten Chess960, die moderne äußerst interessante und aufstrebende Schachvariante: durch die geloste Startposition entfällt jede Eröffnungstheorie. Daher war vom ersten Zug an höchste Konzentration und Spannung angesagt.
Das Turnier startete Samstag Morgen um 9.15 im Kulturtreff. Es fand sich ein hochrangiges Feld an Spielern zusammen, darunter 6 Spieler mit einer nationalen Wertungszahl (DWZ) über 2000, unter ihnen auch ein Fide-Meister, sowie 4 weitere Spieler im Bereich 1800-2000. Bis zur Mittagspause gegen 13.00 Uhr wurden 3 Runden gespielt. Jeder Spieler hatte 25 Minuten Bedenkzeit, sodass ein Spiel bis zu 50 Minuten dauern konnte. Hier kristallisierte sich bereits eine erste Spitzengruppe heraus. Nach einer kurzen Stärkung wurden dann noch 4 weitere Runden nach 'Schweizer System' gespielt.
Vor der letzten Runde waren 4 Spieler punktgleich mit je 4.5 Punkten aus 6 möglichen. Zwei davon mussten gegeneinander antreten, doch auch die anderen beiden hatten sehr schwere Gegner. Nach und nach wurden die Spiele beendet. Als letztes Spiel lief dann nur noch das Spiel von Udo Leibbrand, einer der vier aus der Spitzengruppe, welcher gegen den höchstgesetzten Fide-Meister Oliver Günthner antreten musste. Alle Spieler verfolgten nun dieses dramatische Finale: In einer noch ausgeglichenen Stellung entstand ein gegenseitiger Druck auf den gegnerischen König mit komplizierten Abspielen. Dabei kamen beide Spieler, aber vor allem Fide-Meister Günthner in Zeitnot. Während sich einige Figuren abtauschten, dabei aber neue Mattdrohungen auftauchten, fiel beim Fide-Meister das Zeit-Blättchen. Udo Leibbrand aber war so auf das Spiel fixiert, dass er dies erst nach ca. 2 Minuten entdeckte, bevor auch seine Zeit zu Ende gewesen wäre! Durch diesen Sieg hatte Udo Leibbrand nun auch den Turniersieg errungen: Drei Spieler lagen mit 5.5 Punkten gleichauf: Denkbar knapp lag Udo Leibbrand bei der Feinwertung mit 0.5 Buchholz-Punkten vor dem zweitplazierten Thomas Kapfer, welcher auch nur 1.0 Buchholz-Punkte vor dem dritten Karl-Heinz Steinhart lag.
Die Siegerehrung gegen 17.15 Uhr wurde dann durch Bürgermeister Harald Ehrler und dem Vorsitzenden des Schachclubs Waldbronn Clemens Linowski durchgeführt. Die Plätze 4 bis 6 erhielten vom Bürgermeister Preise der Kurverwaltung Waldbronn. Für die Plätze 1 bis 3 gab es kunstvolle Pokale sowie Geldpreise zwischen 50 und 30 Euro. Für drei Jugendliche vom SF Karlsbad, welche ebenfalls am Turnier teilnahmen, gab es als Sonderpreis der Turnierleitung ebenfalls einen kunstvoll gestalteten Pokal in der Form eines Schachspringers.
Alle Spieler lobten die Organisation und fühlten sich in den Räumlichkeiten des Kulturtreffs äußerst wohl.
 
050430 171516
Die Sieger des 1. Waldbronner Chess960 Open Schachturniers bei der Siegerehrung.
Von links: Karl-Heinz Steinhart: 3. Platz, Udo Leibbrand: 1. Platz, Thomas Kapfer: 2. Platz,
Clemens Linowski: Vorsitzender SC Waldbronn und Bürgermeister Harald Ehrler

Ergebnisse

Fortschrittstabelle: Stand nach der 7. Runde (nach Rangliste)
Nr.TeilnehmerELONWZ1234567PunkteBuchhSoBerg
1. Leibbrand, Udo   2123 9W1 4S0 6W1 11S1 3W½ 2W1 10S1 5.5 30.0 22.75
2. Kapfer, Thomas   2114 14S1 5W1 3W1 10S1 4W½ 1S0 7W1 5.5 29.5 21.75
3. Steinhart, Karl-H   2173 12S1 8W1 2S0 13W1 1S½ 10W1 4S1 5.5 28.5 20.25
4. Ostermeier, Ralf   1933 18S1 1W1 10S0 5W1 2S½ 6W1 3W0 4.5 29.0 17.25
5. Feiler, Jürgen   1937 15W1 2S0 7W1 4S0 6W½ 12S½ 16W1 4.0 25.5 12.00
6. Kohl, Hartmut   2038 16S1 10W½ 1S0 12W1 5S½ 4S0 11W1 4.0 25.5 11.75
7. Seeger, Martin   1527 8S0 18W1 5S0 14W1 13S1 9W1 2S0 4.0 23.5 10.00
8. Widmann, Volker   2060 7W1 3S0 11W0 18S1 10W0 13S1 12W1 4.0 22.5 10.50
9. Brunner, Alexande   1791 1S0 16W1 13S0 17W1 11W1 7S0 15S1 4.0 21.5 9.50
10. Günthner, Oliver   2223 11W1 6S½ 4W1 2W0 8S1 3S0 1W0 3.5 32.0 13.50
11. Schnepel, Thomas   1881 10S0 13W1 8S1 1W0 9S0 14W1 6S0 3.0 26.0 9.00
12. Hagenbrock, Werne   1808 3W0 15S½ 17W1 6S0 18W1 5W½ 8S0 3.0 23.0 6.25
13. Rostek, Bettina   1588 17W1 11S0 9W1 3S0 7W0 8W0 14S½ 2.5 25.0 7.25
14. Wernert, Alfred   1548 2W0 17S0 15W1 7S0 16W1 11S0 13W½ 2.5 21.5 5.75
15. Herrmann, Adrian   1350 5S0 12W½ 14S0 16W0 17S1 18S1 9W0 2.5 18.5 4.50
16. Linowski, Clemens   1506 6W0 9S0 18W0 15S1 14S0 17W1 5S0 2.0 20.0 4.50
17. Hepp, Stefan   968 13S0 14W1 12S0 9S0 15W0 16S0 18W1 2.0 17.5 3.50
18. Nowak, Jörg   1290 4W0 7S0 16S1 8W0 12S0 15W0 17S0 1.0 22.0 2.00

Rangliste: Stand nach der 7. Runde
RangTeilnehmerTitelTWZAtVerein/OrtLandSRVPunkteBuchhSoBerg
1. Leibbrand, Udo   2123   SC Pforzheim   5 1 1 5.5 30.0 22.75
2. Kapfer, Thomas   2114   SK Durlach   5 1 1 5.5 29.5 21.75
3. Steinhart, Karl-H   2173   KSF 1853   5 1 1 5.5 28.5 20.25
4. Ostermeier, Ralf   1933   SK Durlach   4 1 2 4.5 29.0 17.25
5. Feiler, Jürgen   1937   Ooser Schachclu   3 2 2 4.0 25.5 12.00
6. Kohl, Hartmut   2038   SK Untergrombac   3 2 2 4.0 25.5 11.75
7. Seeger, Martin   1527   SF Karlsbad   4 0 3 4.0 23.5 10.00
8. Widmann, Volker   2060   SF Wiesental   4 0 3 4.0 22.5 10.50
9. Brunner, Alexande   1791   Pforzheim   4 0 3 4.0 21.5 9.50
10. Günthner, Oliver FM 2223   Bad Wildbad   3 1 3 3.5 32.0 13.50
11. Schnepel, Thomas   1881   SC Pforzheim   3 0 4 3.0 26.0 9.00
12. Hagenbrock, Werne   1808   SC Waldbronn   2 2 3 3.0 23.0 6.25
13. Rostek, Bettina   1588   FS 98 Dortmund   2 1 4 2.5 25.0 7.25
14. Wernert, Alfred   1548   SC Pforzheim   2 1 4 2.5 21.5 5.75
15. Herrmann, Adrian   1350   SF Karlsbad   2 1 4 2.5 18.5 4.50
16. Linowski, Clemens   1506   SC Waldbronn   2 0 5 2.0 20.0 4.50
17. Hepp, Stefan   968   SF Karlsbad   2 0 5 2.0 17.5 3.50
18. Nowak, Jörg   1290   SK Ketsch 1922   1 0 6 1.0 22.0 2.00
chess960logo

1. Waldbronner Chess960 Open

Samstag 30.04.2005

- Chess960 Turnier -
- Schachspielen vom allerersten Zug an ohne Eröffnungstheorie -
- Die Grundaufstellung der Offiziere wird ausgelost -
- Erprobt und geschätzt von internationalen Großmeistern -
- Eine neue, faszinierende Seite des Schachs -
- Probieren Sie es aus! -

Spielort 76337 Waldbronn bei Karlsruhe: Kulturtreff, Stuttgarter Str. 25a
Veranstalter Schachclub Waldbronn
Termin 30.04.2005 Anmeldung bis spätestens 9:15 Uhr
Modus 7 Runden Schweizer System, Bedenkzeit 25 min,
ca. 45 Minuten Mittagspause, Siegerehrung gegen 17:30 Uhr
Teilnehmer Maximal 50 Teilnehmer, lassen sie sich vormerken!
Startgeld 5 Euro
Preise 50/40/30 Euro garantiert + Pokale für Platz 1/2/3 und Sonderpreis !
Anmeldung Bei Clemens Linowski, Eschenweg 6, 76337 Waldbronn,
Tel. 07243 / 63931, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Angaben: Name, Geburtsdatum, Verein und DWZ (falls vorhanden)
Verpflegung Preisgünstiges Angebot an Getränken und kleinen Snacks sowie Kaffee und Kuchen
Regeln Chess960-Regeln, auch als Fischer-Random-Schach oder FRC bekannt
Stellungen Die Stellungen werden unmittelbar vor der Partie ausgelost. Es werden 7 unterschiedliche Stellungen gespielt

  • Das Turnier wird vom Turnierleiter Rolf Zimmer geleitet. Unter Einbindung des Turnierverwaltungssystems Swiss-Chess, wird die Auslosung für die jeweiligen Runden vorgenommen.
  • Jede der 7 Runden hat 2 Phasen:
    Phase A:Es ist neu ausgelost!
    Paarungen und Stellungen sind ausgelost! Bitte suchen sie Ihren Platz auf und stellen sie die ausgeloste Stellung auf dem Brett auf. Sie können sich nun bereits auf die neue Stellung konzentrieren. Das Spiel beginnt jedoch noch nicht. (Kein Drücken der Uhr!)
    Phase B:Spielen und Ergebnis melden!
    Die Runde wird zum Spielen von der Turnierleitung freigegeben. Nun wird gespielt. Falls das Spiel zu Ende ist (Matt, Zeitüberschreitung, Remis, etc) tragen sie das Ergebnis bitte auf dem Ergebniszettel ein und geben diesen bei der Turnierleitung ab. (s.u.)
  • Das Ergebnis wird von beiden Spielern durch Eintrag auf Ergebniszetteln mit Unterschrift dem Turnierleiter bestätigt.
    Für die Abgabe des Ergebniszettels bei der Turnierleitung ist der Gewinner bzw. bei Remis der Weiß-Spieler verantwortlich.
  • Gewinner ist der Spieler mit den meisten Punkten. Bei Punktgleichheit entscheiden die Feinwertungen (werden vor Ort bekannt gegeben).
  • Für das Chess960 gelten die üblichen Regeln der FIDE (siehe unten). Die besonderen Startstellungen und die Rochaderegeln gelten als bekannt und werden vor Ort ausgehängt.
  • Es gelten die FIDE-Regeln in der aktuellen deutschen Version, insbesondere die Schnellschachregelungen. Bei Unklarheiten entscheidet der Turnierleiter.

Näheres zu Chess960:
http://www.chesstigers.org    > Chess 960