Anmeldung

Satzung vom 13. November 2015

Satzung des Schachclubs Waldbronn e.V.

§ 1 Name und Sitz

  1. Der Verein trägt den Namen „Schachclub Waldbronn“ und führt seit seiner Eintragung im Vereinsregister beim Amtsgericht Ettlingen den Zusatz „e.V.“.
  2. Er hat seinen Sitz in Waldbronn und ist Mitglied des Badischen Schachverbandes.
  3. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.

§ 2 Zweck

  1. Zweck des Vereins ist die Förderung des Sports in Form des Schachpiels.
  2. Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch
    •   Veranstaltung eines regelmäßigen Spielbetriebs,
    •   Durchführung von Schachturnieren,
    •   Durchführung von Maßnahmen zur Förderung der Spielstärke seiner Mitglieder,
    •   Teilnahme des Vereins an Mannschaftsturnieren,
    •   Teilnahme von Mitgliedern an internen und externen Schachturnieren.
  3. Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
  4. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden.
  5. Die Vereinsämter sind grundsätzlich Ehrenämter.
    Die Mitglieder erhalten als solche keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.
    Keine Person darf durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

§ 3 Steuerbegünstigung (Gemeinnützigkeit)

           Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts - Steuerbegünstigte Zwecke - der Abgabenordnung.

§ 4 Mitgliedschaft

  1. Die Mitgliedschaft kann von jedermann durch schriftliche Beitrittserklärung gegen-über dem Vorstand erworben werden. Der Vorstand kann dem Beitritt aus wichtigem Grund widersprechen.
  2. Die Mitgliedschaft erlischt durch Austritt, Ausschluss oder Tod.
  3. Ein Austritt ist nur zum Ende des Geschäftsjahrs oder zum 30. Juni zulässig und unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von einem Monat schriftlich zu erklären.
  4. Ein Ausschluss ist nur aus wichtigem Grund zulässig, z.B. wegen schwerwiegender Verstöße gegen die Satzung oder Nichtbezahlung des Mitgliedsbeitrags trotz zweimaliger Mahnung. Der Ausschluss ist durch die Mitgliederversammlung zu beschließen.

§ 5 Ehrenmitgliedschaft

  1. Auf Vorschlag des Vorstands kann ein Ehrenmitglied ernannt werden.
  2. Ehrenmitglieder sind von der Verpflichtung zur Beitragszahlung befreit.

§ 6 Mitgliederversammlung

  1. Die Angelegenheiten des Vereins werden, soweit sie nicht dem Vorstand oder einem besonderen Beauftragten zugewiesen sind, durch die Mitgliederversammlung geregelt.
  2. Die ordentliche Mitgliederversammlung ist jährlich durch den ersten Vorsitzenden einzuberufen. Darüber hinaus ist eine außerordentliche Mitgliederversammlung auf Antrag des Vorstandes oder eines Viertels der Mitglieder einzuberufen.
  3. Die Einladung zur Mitgliederversammlung erfolgt auf elektronischem Wege. Hat ein Mitglied keinen Zugang zum Internet, so kann es beim Vorstand eine schriftliche Einladung beantragen.
  4. Über den Verlauf der Mitgliederversammlung ist ein Protokoll zu führen. Das Protokoll ist von Protokollführer und dem Versammlungsleiter zu unterzeichnen.  Protokollführer ist in der Regel der Schriftführer, im Vertretungsfall ein vom Versammlungsleiter zu bestimmendes Mitglied der Mitgliederversammlung. Versammlungsleiter ist in der Regel der erste Vorsitzende, im Verhinderungsfall der zweite Vorsitzende. Das Protokoll ist den Mitgliedern zugänglich zu machen.
  5. Zu einer Änderung der Satzung ist die Zustimmung von zwei Dritteln der anwesenden Mitglieder erforderlich. Stimmenthaltungen werden so gewertet, als wäre der Abstimmende nicht anwesend und hätte keine Stimme abgegeben.

§ 7 Vorstand

  1. Der Vorstand besteht aus
    •   dem ersten Vorsitzenden,
    •   dem zweiten Vorsitzenden,
    •   dem Kassierer.
  2. Der Vorstand vertritt den Verein gerichtlich und außergerichtlich.
    Jedes Mitglied des Vorstandes ist einzelvertretungsberechtigt.
  3. Der Vorstand wird durch die Mitgliederversammlung für zwei Jahre gewählt.

§ 8 Besondere Beauftragte

  1. Die Mitgliederversammlung kann Vereinsmitglieder mit besonderen Aufgaben betrauen. Dafür kommen vor allem folgende Posten in Betracht:
    •   Schriftführer,           •   Pressewart,
    •   Jugendwart,             •   Turnierleiter,
    •   zwei Kassenprüfer
  2. Die Vertretungsmacht der besonderen Beauftragten ist auf diejenigen Rechtsgeschäfte beschränkt, die der ihnen zugewiesene Geschäftskreis gewöhnlich mit sich bringt (vgl. § 30 BGB).

§ 9 Geschäftsordnung

          Nähere Vorschriften, z.B. über die Mitgliederversammlung, den Vorstand, die besonderen Beauftragten oder die Mitgliedsbeiträge, können durch die Mitgliederversammlung beschlossen und in einer Geschäftsordnung niedergelegt werden.

§ 10 Auflösung

  1. Die Auflösung des Vereins kann nur in einer eigens zu diesem Zwecke einberufenen Mitgliederversammlung beschlossen werden.
    Erforderlich ist eine Dreiviertelmehrheit der Anwesenden.
    Für Stimmenthaltungen gilt § 6 Absatz 6.5 Satz 2.
  2. Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins an die Gemeinde Waldbronn, die es ausschließlich und unmittelbar für gemeinnützige Zwecke zu verwenden hat.

Waldbronn, den 13. November 2015.

Geschäftsordnung vom 18. Oktober 2019

Geschäftsordnung des Schachclubs Waldbronn e.V.

§ 1 Mitgliederversammlung (MGV)

  1. Der Vorsitzende gibt den Termin der Mitgliederversammlung mindestens vier Wochen vorher bekannt. Bei der Bekanntgabe ist zugleich der späteste Termin zur Abgabe von Anträgen nach §1.2 zu nennen.
  2. Bis drei Wochen vor dem Termin der Versammlung kann jedes Mitglied Anträge zur Tagesordnung einbringen.
  3. Der Vorsitzende muss die Mitglieder spätestens zwei Wochen vor der Versammlung einladen und ihnen die Tagesordnung bekanntgeben.
  4. Die Tagesordnung kann bei der Mitgliederversammlung durch einstimmigen Beschluss noch nachträglich geändert werden.
  5. Beschlüsse der Mitgliederversammlung werden mit einfacher Mehrheit der Erschienenen getroffen. Zur Gültigkeit des Beschlusses ist erforderlich, dass der Gegenstand in der Tagesordnung bezeichnet worden ist.
  6. Auf der Mitgliederversammlung haben die Mitglieder des Vorstands und die Besonderen Beauftragten (§ 8 der Satzung) einen Rechenschaftsbericht über ihre Tätigkeit abzugeben.
  7. Über alle Anträge und Wahlen wird grundsätzlich offen abgestimmt, es sei denn, dass mindestens ein Mitglied geheime Abstimmung beantragt.

§ 2 Vorstand

  1. Der erste Vorsitzende führt für den Vorstand die laufenden Geschäfte.
  2. Der zweite Vorsitzende vertritt den ersten Vorsitzenden im Verhinderungsfalle und unterstützt ihn bei der Amtsführung.
  3. Der Kassierer verwaltet das Vereinsvermögen und erledigt die finanziellen Angelegenheiten. Er soll alle Umsätze nach Möglichkeit über das laufende Vereinskonto abwickeln. Über seine Tätigkeit hat er Buch zu führen und den Kassenprüfern jederzeit Einblick in die Bücher und sonstigen Unterlagen zu gewähren. Sämtliche Unterlagen, Belege und Kontoauszüge muss er sorgfältig aufbewahren und nach Abschluss seiner Tätigkeit an den Nachfolger übergeben.
  4. Der Vorstand tritt zusammen, wenn ein Vorstandsmitglied dies verlangt.
  5. Ein Beschluss des Vorstandes kommt zustande, wenn mindestens zwei Vorstandsmitglieder für ihn stimmen.
  6. Scheidet ein Vorstandsmitglied oder ein besonderer Beauftragter (§ 3 der Geschäftsordnung) vorzeitig aus seinem Amt aus, kann der verbliebene Vorstand ein Vereinsmitglied bis zur nächsten ordentlichen Mitgliederversammlung mit der kommissarischen Führung des Amtes betrauen.

§ 3 Besondere Beauftragte

  1. Die Besonderen Beauftragten werden zusammen mit den Mitgliedern des Vorstands gewählt und entlastet. Ihre Amtszeit beträgt zwei Jahre.
  2. Der Schriftführer führt in der Mitgliederversammlung das Protokoll und erledigt den Schriftverkehr des Vereins, soweit dieser nicht in die Zuständigkeit von Vorstandsmitgliedern oder anderen Besonderen Beauftragten fällt.
  3. Der Pressereferent gibt geeignete Nachrichten, die den Verein betreffen, an die Presse.
  4. Ein oder mehrere Jugendleiter organisieren und leiten die Übungsstunden der Schüler und Jugendlichen. Sie sind für den ordnungsmäßigen Ablauf verantwortlich.
  5. Der Turnierleiter ist für die Organisation und Durchführung der vereinsinternen Turniere verantwortlich.
  6. Die zwei Kassenprüfer kontrollieren die ordnungsmäßige Führung der Geschäfte des Kassierers und legen das Prüfungsergebnis schriftlich nieder. Zusätzlich werden zwei Ersatzkassenprüfer gewählt (1. und 2.), die bei Verhinderung der Kassenprüfer in der gewählten Reihenfolge einspringen können.
  7. Der Verbandsspielkoordinator organisiert die Teilnahme des Schachclubs an den Verbandsspielen. Er beruft zum geeigneten Zeitpunkt eine Spielerversammlung ein, auf der beschlossen wird,
    • wie viele Mannschaften gemeldet werden und in welchen Klassen,
    • wie die Mannschaften aufgestellt werden,
    • wer die Mannschaftsführer sind,
    • wie die Mannschaften zusammenspielen sollen (z.B. Wunsch nach Heim-/Auswärtsspielrecht), etc.
    Zudem legt er mit den Spielern die Rangliste fest und übermittelt diese an den Verband. Bei Fragen oder Konflikten zwischen Mannschaften oder Spielern ist er Ansprechpartner und kümmert sich um möglichst einvernehmliche Lösungen.
  8. Der Materialwart ist für die Pflege, Funktionsfähigkeit, Vollständigkeit, Verfügbarkeit und die Aufbewahrung der Schachmaterialien verantwortlich.
    Hierzu gehören Bretter, Figuren, Uhren, Schreibunterlagen, Partieformulare, usw.
  9. Der Feierbeauftragte organisiert die Feste des Clubs, wie Sommerfest und die Jahresendfeier.
  10. Der Beauftragte für Ehrungen kümmert sich um Ehrungen innerhalb des Vereins
    • für besondere schachliche Erfolge oder besonderes Engagement von Mitgliedern
    • für Jubiläen zum Geburtstag oder zu langjährigen Mitgliedschaft im Verein.
    Die jeweiligen Ehrungen sind mit dem Vorstand abzusprechen.
  11. Der Webmaster kümmert sich um den Internetauftritt des Schachclubs.

§ 4 Mitgliedsbeitrag

  1. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 50 Euro pro Jahr. In Härtefällen wie z.B. Pflegebedürftigkeit oder Empfang von Hartz IV-Bezügen kann der Beitrag vom Vorstand ermäßigt oder ganz auf ihn verzichtet werden.
  2. Jugendliche bis 18 Jahre, Schüler, Auszubildende und Studenten zahlen auf Antrag 24 Euro pro Jahr. Diese Regelung gilt bis zum vollendeten 27. Lebensjahr.
  3. Nichtmitglieder, die den Verein mit mindestens 20 Euro pro Jahr unterstützen, werden als „Fördermitglied“ geführt.

§ 5 Erstattung von Aufwand

  1. Aufwandsentschädigungen, die vom Verein erstattet werden sollen, sind grundsätzlich vorher vom Vorstand zu genehmigen, es sei denn, sie sind hier in den nachfolgenden Absätzen verankert.
  2. Die Jugendleiter oder Übungsleiter können eine pauschale Aufwandsentschädigung von 3,60 Euro / Stunde für maximal 200 Stunden pro Jahr erhalten.
  3. Für Fahrten zu offiziellen überregionalen Turnieren ab badischer oder höherer Ebene, die Spieler des Vereins bestreiten und für den SC Waldbronn antreten, kann ein Fahrtgeld erstattet werden.
    Dieses ist nach Beleg oder mit 0,25 Euro pro gefahrenen Kilometer abzurechnen.
    Dabei ist darauf zu achten die Kosten gering zu halten und z.B. möglichst zusammen zu fahren.

§ 6 Datenschutz

  1. Zur Erfüllung der Zwecke des Vereins werden unter Beachtung der gesetzlichen Vorgaben der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der EU und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) personenbezogene Daten über persönliche Verhältnisse der Mitglieder im Verein gespeichert, übermittelt und verändert.
  2. Jedes Vereinsmitglied hat das Recht auf:
    a) Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten Daten,
    b) Berichtigung der zu seiner Person gespeicherten Daten, wenn sie unrichtig sind,
    c) Sperrung der zu seiner Person gespeicherten Daten, wenn sich bei behaupteten Fehlern weder deren Richtigkeit noch deren Unrichtigkeit feststellen lässt,
    d) Löschung der zu seiner Person gespeicherten Daten, wenn die Speicherung unzulässig war.
  3. Den Organen des Vereins, allen Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen oder sonst für den Verein Tätigen ist es untersagt, personen-bezogene Daten unbefugt zu anderen als dem zur jeweiligen Aufgabenerfüllung gehörenden Zweck zu verarbeiten, bekannt zu geben, Dritten zugänglich zu machen oder sonst zu nutzen.
    Diese Pflicht besteht auch über das Ausscheiden der genannten Person aus dem Verein hinaus.

Waldbronn, den 18. Oktober 2019.

Chronik der Vereinsmeister des Schachclub Waldbronn

Saison klassisches Schach Schnellschach Blitzschach Chess960
19/20    1. Thomas Kapfer
2. Werner Apelt
3. Viktor Österle
 1. Thomas Kapfer
2. Werner Apelt
3. Sergey Margaryants
1./2. Werner Apelt,
Thomas Kapfer

3./4. Viktor Österle,
Wolfram Neidhardt
18/19  1. Thomas Kapfer
2. Stefan Gfrörer
3./5. Werner Apelt,
Bernd Kuppinger,
Viktor Österle
 1. Thomas Kapfer
2. Sergey Margaryants
3. Werner Apelt
 1./2. Martin Faust,
Thomas Kapfer

3./4. Werner Apelt,
Sergey Margaryants
 1. Thomas Kapfer
2. Viktor Österle
3./4. Werner Apelt,
Stefan Gfrörer
17/18  1. Thomas Kapfer
2. Wolfram Neidhardt
3./4. Viktor Österle
3./4. Bernd Kuppinger
 1. Thomas Kapfer
2. Werner Apelt
3. Sergey Margaryants
 1. Thomas Kapfer
2./3. Werner Apelt
2./3. Wolfram Neidhardt
 1. Thomas Kapfer
2. Werner Apelt
3./4. Viktor Österle
3./4. Sergey Margaryants
16/17 1. Victor Österle
2./3. Werner Hagenbrock
2./3. Werner Apelt
1. Sergey Margaryants
2./3. Martin Faust
2./3. Bernd Kuppinger
1./2. Werner Apelt
1./2. Thomas Kapfer
3. Martin Faust
1. Thomas Kapfer
2. Martin Faust
3. Horst Hagen
3. Sergey Margaryants
15/16 1. Joachim Müller-Imm
2. Stefan Gfrörer
3. Victor Österle
1. Thomas Kapfer
2. Martin Faust
3. Victor Österle
und Sergey Margaryants
1. Thomas Kapfer
2. Martin Faust
 3. Werner Apelt
 1. Thomas Kapfer
2. Sergey Margaryants
 3. Werner Apelt
 14/15 1. Thomas Kapfer
2. Martin Faust
3. Clemens Linowski
 1. Thomas Kapfer
2. Serey Margaryants
3. Horst Hagen
 1. Thomas Kapfer
2. Sergey Margaryants
3. Martin Faust und
Laurent Gräbner
1. Thomas Kapfer
2. Sergey Margaryants
3. Victor Österle
 13/14 1. Sergey Margaryants
2. Thomas Kapfer
3. Joachim Müller-Imm
 1. Thomas Kapfer
2. Horst Hagen
3. Serey Margaryants
 1. Thomas Kapfer
2. Horst Hagen
3. Werner Apelt
 1. Thomas Kapfer
2. Sergey Margaryants
3. Horst Hagen
12/13 1. Thomas Kapfer
2. Sergey Margaryants
3. Rolf Zimmer
1. Thomas Kapfer
2. Sergey Margaryants
3. Horst Hagen
1. Thomas Kapfer
2. Horst Hagen
3. Joachim Müller-Imm
1. Thomas Kapfer
2. Rolf Zimmer
3. Sergey Margaryants
11/12 A: 1. Thomas Kapfer
2. Horst Hagen
3. Simon Prautzsch
B: 1. Richard Kapfer
2. Bruno Obert
3. Dieter Bell
 1. Thomas Kapfer
2. Rolf Zimmer
3. Horst Hagen
 1. Thorsten Franz
2. Rolf Zimmer
3. Thomas Kapfer
1./2. Horst Hagen
Victor Österle

3./4. Thomas Kapfer
Simon Prautzsch
 
10/11  1. Thomas Kapfer
2./3. Rolf Zimmer
Victor Österle
1./2. Rolf Zimmer
Thomas Kapfer

3. Wolfram Neidhardt
 1. Thomas Kapfer
2. Thorsten Franz
3. Werner Apelt
1. Rolf Zimmer
2. Thomas Kapfer
3. Simon Prautzsch
09/10 1. Thomas Kapfer
2. Clemens Linowski
3. Horst Hagen
1. Thomas Kapfer
2. Horst Hagen
3. Clemens Linowski
1. Thorsten Franz
2. Rolf Zimmer
3. Thomas Kapfer
1. Thomas Kapfer
2. Victor Österle
3. Werner Hagenbrock
08/09 1./2. Thomas Kapfer
Horst Hagen

3. Rolf Zimmer
 1. Thomas Kapfer
2. Rolf Zimmer
3. Sandro Böhler
   
07/08  1. Werner Hagenbrock
2. Rolf Zimmer
3. Horst Hagen
1. Rolf Zimmer
2. Werner Hagenbrock
3. Horst Hagen
   
06/07 1. Georg Donkoff
2. Horst Hagen
3. Horst Dieterle
 1. Rolf Zimmer
2. Thorsten Franz
3. Werner Hagenbrock
1. Rolf Zimmer
2. Horst Hagen
3./4. Uwe Assenmacher
Clemens Linowski
 
05/06 1. Rolf Zimmer
2. Viktor Österle
3. Werner Hagenbrock
1. Rolf Zimmer
2. Thorsten Franz
3. Werner Hagenbrock
1. Rolf Zimmer
2. Thorsten Franz
3. Wolfram Neidhardt
1. Rolf Zimmer
2. Thorsten Franz
3. Uwe Assenmacher
04/05 1. Rolf Zimmer
2. Horst Hagen
3. Werner Hagenbrock
1. Viktor Österle
2. Rolf Zimmer
3. Wolfram Neidhardt
1. Thorsten Franz
2. Wolfram Neidhardt
3./4. Rolf Zimmer
Horst Hagen
1. Thorsten Franz
2. Viktor Österle
3. Rolf Zimmer
03/04 1. Rolf Zimmer
2. Viktor Österle
3./4. Georg Donkoff
Stephan Csernalabics
  1. Rolf Zimmer
2. Viktor Österle
3. Clemens Linowski
 
02/03 1. Stephan Csernalabics
2. Viktor Österle
3. Georg Donkoff
     
01/02        
00/01        

Chronik der gemeldeten Mannschaften in der Verbandsrunde

  1. Mannschaft 2. Mannschaft 3./4. Mannschaft
 Saison Liga Platzierung Mannschaftsführer Liga Platzierung Mannschaftsführer Liga Platzierung Mannschaftsführer
19/20 Bereichsliga Nord 4   Thomas Kapfer Kreisklasse A   Bernd Kuppinger Kreisklasse D   Dagobert Frik
18/19 Landesliga Nord 2 9 Thomas Kapfer Bezirksklasse 9
Bernd Kuppinger Kreisklasse D 8 Dagobert Frik
17/18 Landesliga Nord 2 6 Thomas Kapfer Kreisklasse A 3 Bernd Kuppinger Kreisklasse D 7 Dagobert Frik
16/17 Landesliga Nord 2 7 Thomas Kapfer Bezirksklasse 10  Werner Apelt Kreisklasse D2/DII 9 Dagobert Frik
15/16 Landesliga Nord 2 5 Thomas Kapfer Kreisklasse A 2 Werner Apelt Kreisklasse D2/DI 5 Dagobert Frik
14/15 Bereichsliga Nord 4 1 Thomas Kapfer Kreisklasse A 5 Richard Kapfer Kreisklasse D 1 Dagobert Frik
13/14 Landesliga Nord 2 9 Thomas Kapfer Kreisklasse A 8 Richard Kapfer Kreisklasse D 3 Dagobert Frik
12/13 Landesliga Nord 2 8 Thomas Kapfer Kreisklasse A 7 Richard Kapfer Kreisklasse D 4 Dagobert Frik
11/12 Landesliga III (KA+PF) 4 Thomas Kapfer Kreisklasse A 6 Richard Kapfer Kreisklasse C2 8 Dagobert Frik
10/11 Landesliga III (KA+PF) 2 Thomas Kapfer Kreisklasse A2 10 Richard Kapfer Kreisklasse B2 10 Dieter Bender
09/10 Landesliga III (KA+PF)  6 Werner Hagenbrock Kreisklasse B2 1 Sandro Böhler Kreisklasse C2
Kreisklasse C2
6
3
Georg Kessler
Dieter Bender
08/09 Bereichsliga III (KA+PF) 2 Werner Hagenbrock Kreisklasse B2 4 Sandro Böhler Kreisklasse C2 7 Dieter Bender
07/08 Bereichsliga III (KA+PF) 3 Werner Hagenbrock Kreisklasse B2 5 Dieter Bender --- --- ---
06/07 Bereichsliga III (KA+PF) 5 Werner Hagenbrock Kreisklasse A2 10 Dieter Bender --- --- ---
05/06 Bezirksklasse 2 Werner Hagenbrock Kreisklasse B1 2 Dieter Bender --- --- ---
04/05 Bezirksklasse 5 Werner Hagenbrock Kreisklasse B2 4 Dieter Bender, Paul Hay --- --- ---
03/04 Bezirksklasse 3 Werner Hagenbrock Kreisklasse B2 8 Clemens Linowski  ---  --- ---
02/03 Bezirksklasse     Kreisklasse C2 2   Kreisklasse C3    
01/02 Bezirksklasse     Kreisklasse C2     --- --- ---
00/01  Bereichsliga x↓   Kreisklasse A     ---  --- ---
99/00                  
98/99                  
...                  
85/86 ! Verbandsliga !                
84/85 Landesliga              
83/84 Landesliga                
82/83 Landesliga                
81/82 Landesliga                
80/81 Bereichsliga              
79/80 Landesliga              
78/79 Landesliga                
77/78 Bereichsliga              
...                  
73/74 Bereichsliga     Bezirksklasse          
...                  

Funktionsträger des Schachclub Waldbronn

 Mitglieder des Vorstandes sind gelb hinterlegt

seit 1. Vorsitzender 2. Vorsitzender Kassenwart Schriftführer Turnierleiter Jugendleiter Pressewart 1. und 2. Kassenprüfer
(Ersatzkassenprüfer)
2018, Nov Thomas Kapfer Horst Hagen Clemens Linowski Horst Hagen Sergey Margaryants Werner Apelt Bernd Kuppinger Matthias Hermann, Joachim Müller-Imm
(Stefan Gfrörer, Bernd Kuppinger)
2017, Okt         Sergey Margaryants Werner Apelt   (Bernd Kuppinger)
2016, Okt Thomas Kapfer  Horst Hagen Clemens Linowski Horst Hagen  Werner Apelt Martin Faust Horst Hagen Matthias Hermann, Uwe Assenmacher
2014, Nov Thomas Kapfer  Horst Hagen Clemens Linowski Horst Hagen  Werner Apelt Martin Faust Richard Kapfer Matthias Hermann, Uwe Assenmacher
2013, Okt Thomas Kapfer   Clemens Linowski          
2012, Sep Clemens Linowski Horst Hagen Thomas Kapfer Horst Hagen Adrian Hermann Wolfram Neidhardt Horst Hagen Matthias Hermann, Uwe Assenmacher
2010, Sep Clemens Linowski Horst Hagen Uwe Assenmacher Horst Hagen Simon Prautzsch Wolfram Neidhardt
Simon Prautzsch
Dieter Bender
Horst Hagen Thomas Kapfer, Paul Hay
2008, Sep  Clemens Linowski Werner Hagenbrock Uwe Assenmacher Horst Hagen Sandro Böhler Wolfram Neidhardt
Dieter Bender
Simon Prautzsch
 Horst Hagen Thomas Kapfer, Paul Hay
2006, Sep  Clemens Linowski Werner Hagenbrock Uwe Assenmacher  Paul Hay  Rolf Zimmer Wolfram Neidhardt
Dieter Bender
 Paul Hay Paul Hay, Horst Hagen
2004, Sep Clemens Linowski Werner Hagenbrock Uwe Assenmacher Richard Kapfer Rolf Zimmer Wolfram Neidhardt
Dieter Bender
Richard Kapfer Paul Hay, Horst Hagen
2002, Sep Dieter Bender Werner Hagenbrock Uwe Assenmacher Richard Kapfer Clemens Linowski Wolfram Neidhardt
Dieter Bender
Richard Kapfer Horst Hagen, Paul Hay
2000 Dieter Bender Werner Hagenbrock Uwe Assenmacher Richard Kapfer ? Wolfram Neidhardt
Dieter Bender
Richard Kapfer Horst Hagen, Paul Hay
1998 Paul Hay              
1976 Andreas Bauernfreund              
1974 Peter Hock              
1972 Bengeser              
1970 Andreas Bauernfreund              
1968 Adolf Köhli              

Der heutige Schachclub Waldbronn wurde am Freitag den 13.09.1968 als Schachclub Busenbach von zehn Freunden des Schachspieles (Bauernfreund, Erb, Hock, Köhli, Kunberg, Mangler, Obert, Parades, Perlick und Reichel) gegründet und heißt seit 1974 Schachclub Waldbronn.

Kurzkalender

Schachclub Waldbronn, Kalender 2019/20

September 19
Freitag Sonntag
6   8  
13   15  
20   22  
27 Blitz-1 29 VB-R1
       
Oktober 19
Freitag Sonntag
4
 
6  
11   13  
18 MGV 20  
25 VM-1 27  
       
November 19
Freitag Sonntag
1
 
3  
8 Schn-1 10 VB-R2
15   17  
22 VM-2 24  
29 C960-1    
Dezember 19
Freitag Sonntag
    1 VB-R3
6   8  
13 VM-3 15  
20   22  
27
 
29  
Januar 20
Freitag Sonntag
3   5  
10 Blitz-2 12 VB-R4
17   19  
24 VM-4 26  
31 Schn-2    
Februar 20
Freitag Sonntag
    2 VB-R5
7   9  
14 C960-2 16 VB-R6
21   23  
28 VM-5    
März 20
Freitag Sonntag
    1  
6 Blitz-3 8 VB-R7
13   15  
20 Schn-3 22 VB-R8
27   29  
April 20
Freitag Sonntag
3 VM-6 5  
10
 
12  
17   19  
24 C960-3 26 VB-R9
       
Mai 20
Freitag Sonntag
1
 
3  
8   10  
15   17  
22   24  
29   31  
Juni 20
Freitag Sonntag
5   7  
12   14  
19   21  
26   28  
       
VB- Verbandsrunde
VM- Vereinsmeisterschaft: Klassisches Schach
MGV Mitgliederversammlung
Schn- Schnellschach Vereinsmeisterschaft
Blitz- Blitz Vereinsmeisterschaft
C960- Chess960-Vereinsmeisterschaft
  Feiertage
 
Brückentage
Verantwortlich: Sergey Margaryants
Planungsstand: 08.09.2019

Seite zur Anmeldung zum Zugang interner Dokumente.
Im Menu links finden sie hier die Anmelde-Verwaltung.

40 Jahre Schachclub Waldbronn 1968 - 2008

Anatoli Karpow
Simultan an 40 Brettern

Mehrfacher
Schachweltmeister
Samstag
3. 5. 2008
Live im
Kurhaus

Schirmherr ist Bürgermeister Harald Ehrler, Gemeinde Waldbronn

  • Erleben sie den erfolgreichsten Turnierspieler aller Zeiten !
  • Live bei einem Simultan-Turnier an 40 Brettern !
  • Kommen sie als Zuschauer oder bewerben sie sich als Spieler !
Spielort 76337 Waldbronn bei Karlsruhe: Kurhaus am Kurpark, Ecke Pforzheimer-/Etzenroter-Str.
Veranstalter Schachclub Waldbronn e.V.        Organisation Rolf Zimmer
Termin Samstag 3.5.2008 Beginn: 14:00 Uhr (13:30 Uhr für Mitspieler)
Ablauf 13:30 Uhr bis 14:00 Uhr Spieleranmeldung 14:00 Uhr Eröffnung und Begrüßung / Verlosung der Freiplätze für Jugendliche / Autogrammstunde mit Anatoli Karpow / anschließend Simultan Turnier / Ergebnisse und Sieger-Ehrungen / Ende ca. 19:00 Uhr
Teilnehmer 40 Teilnehmer
Teilnahme-
möglichkeiten
a) als Sponsor:                        Sponsoren gesucht !
Sponsoren können bei festen Kenntnissen der Schachregeln teilnehmen
b) als Spieler: Sie können sich für einen Platz per Email bewerben. Die Plätze werden drei Wochen vor dem Simultan-Termin, d.h. am 12. April 08, vergeben. Frühe Bewerbungen werden bevorzugt! Für die Bewerbungsplätze gibt es wegen der hohen Zahl von Simultan-Tischen (40) ein DWZ Limit von 1750. Nach Zuteilung des Platzes ist eine Teilnahmegebühr von 25 Euro innerhalb von 10 Tagen auf das Konto des Schachclubs Waldbronn zu überweisen.
c) als Jugendlicher: Zur Förderung der Jugend werden 10 Plätze kostenlos vergeben. Die Bewerbung für einen Freiplatz ist bis eine Woche vor dem Simultan-Termin, d.h. bis 26. April 08, möglich. Die Verlosung dieser Plätze erfolgt am Turniertag.

Natürlich sind sie als Zuschauer bei freiem Eintritt herzlich willkommen !

Anmeldung Bei Rolf Zimmer, mailto: RolfZimmer(at)acht-mal-acht.de
Angaben: Name, Geburtsdatum, Verein und DWZ
Infos Siehe Karpow Simultan 2008
  • Details zum Ablauf des Simultanturniers werden vor Ort bekanntgegeben
  • Leitung und Gesamtorganisation liegt bei Rolf Zimmer, mailto: RolfZimmer(at)acht-mal-acht.de

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

40 Jahre Schachclub Waldbronn 1968 - 2008

Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Homepage. Für externe Links zu fremden Inhalten können wir dabei trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle keine Haftung übernehmen.
Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung anlässlich Ihres Besuchs auf unserer Homepage ist uns ein wichtiges Anliegen. Ihre Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschützt. Nachfolgend finden Sie Informationen, welche Daten während Ihres Besuchs auf der Homepage erfasst und wie diese genutzt werden:

  1.  Erhebung und Verarbeitung von Daten
    Jeder Zugriff auf unsere Homepage und jeder Abruf einer auf der Homepage hinterlegten Datei werden protokolliert. Die Speicherung dient internen systembezogenen und statistischen Zwecken. Protokolliert werden: Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Webbrowser und anfragende Domain. Zusätzlich werden die IP Adressen der anfragenden Rechner protokolliert. Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn Sie diese Angaben freiwillig, etwa im Rahmen einer Anfrage oder Registrierung, machen.

  2. Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten
    Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen, zur Abwicklung mit Ihnen geschlossener Verträge und für die technische Administration.
    Ihre personenbezogenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.
    Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen, wenn ihre Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder wenn ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist.

  3. Auskunftsrecht
    Auf schriftliche Anfrage werden wir Sie gern über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren.

Sicherheitshinweis: Wir sind bemüht, Ihre personenbezogenen Daten durch Ergreifung aller technischen und organisatorischen Möglichkeiten so zu speichern, dass sie für Dritte nicht zugänglich sind. Bei der Kommunikation per E Mail kann die vollständige Datensicherheit von uns nicht gewährleistet werden, so dass wir Ihnen bei vertraulichen Informationen den Postweg empfehlen.

Chess960 - was ist das denn überhaupt?

Quelle: http://www.frankfurt-west.de

Es ist ja schon erstaunlich, wie wenig sogar manche unserer eigenen Vereinskameraden über Chess960 wirklich wissen. Und in vielen anderen Clubs ist das neue Schach zum Teil noch ganz unbekannt.

Manche werfen das noch in einen Topf mit den ein wenig zweifelhaften Erfindungen der Schachjugend wie Tandem-Schach oder Räuberschach, andere stellen sich so eine Art Märchenschach vor, wie es vor einigen Jahren in Mode war, mit neuen Figuren und sechseckigen Brettern, und einige weitere sagen sich einfach, "Kenn ich nicht, will ich nicht, mach ich nicht!". Schade, denn so entgeht ihnen eine ganze Welt des Schachspielens.

Dabei ist die Antwort doch ganz einfach: Chess960 ist das gleiche Schach, wie wir es seit Jahren jeden Freitag abend im Club oder Sonntag nachmittag beim Mannschaftskampf spielen, und es ist noch viel viel mehr.

bsp1 Alle Regeln, die wir vor Jahren oder Jahrzehnten gelernt haben, gelten weiterhin: Es gibt einen König, eine Dame, zwei Türme, zwei Läufer, zwei Springer und acht Bauern für jeden Spieler.

Der Turm zieht weiter auf den graden Linien, der Läufer auf den diagonalen und die Dame darf beides. Der Springer springt auch in Zukunft seinen kuriosen Rösselsprung und die Bauern träumen von einer Beförderung nach einem Durchmarsch.

Auch beim Chess960 wird rochiert und der König steht danach, wie gewohnt, auf g oder c, der Turm dementsprechend auf f oder d. Auch hier darf nicht aus dem Schach oder über ein bedrohtes Feld rochiert werden, man darf durch die Rochade keine Figur schlagen und es darf keine Figur zwischen Start- und Zielfeld stehen.

Also alles wie gehabt? Was ist denn überhaupt anders hier?
Das Einzige, was Chess960 vom bisher gespielten "klassischen" Schach unterscheidet, ist die Grundaufstellung der Offiziere. Diese wird kurz vor der Partie ausgelost. Die Figuren stehen also jedesmal anders auf der Grundreihe, wobei es lediglich folgende Einschränkungen gibt:

- die weiße und die schwarze Grundstellung sind spiegelsymmetrisch
- die beiden Läufer jeder Farbe stehen auf verschiedenfarbigen Feldern
- der König steht zwischen den beiden Türmen, somit ist die Rochade in beide Richtungen möglich

Und das war auch schon alles! Nichts ist eingeschränkt, zu dem klassischen Schach kommen nur 959 weitere Grundstelllungen dazu - die aber nach den gleichen Regeln gespielt werden, wie sie sich seit Jahrhunderten bewährt haben.
bsp2
bsp3 Schach spielen vom allerersten Zug an! Das war die Idee von Schachlegende Bobby Fischer, als er diese neue Art Schach zu spielen entwickelte. Abschied nehmen vom blitzartigen Runtergeschiebe einer vorbereiteten Eröffnung und einem schnellen Remis nach dem ersten eigenen Zug.

Wer hat sich nicht schon gewünscht, wirklich nur mit dem eigenen Kopf, ohne jegliche Eröffnungstheorie spielen? Hier ist die Gelegenheit dazu!

Wer im letzten August bei der Chess Classic in Mainz die Matches verfolgt hat, konnte beobachten, dass beim Duell Vishy Anand - Alexei Shirov im klassichen Schach innerhalb der ersten zwanzig Sekunden bereits ebensoviele Züge gespielt wurden. Währendessen grübelten nebenan bei der Chess960 Weltmeisterschaft Peter Svidler und Levon Aronian noch über den ersten Zug.
Auch die Rochade ist schnell gelernt: Nach der Rochade stehen König und Turm genau da, wo sie auch nach der Rochade im klassischen Schach gestanden hätten. Also bei der a-Rochade der König auf c1 bzw. c8 und der a-seitige Turm auf d1/d8, bei der h-Rochade der König auf g1/g8 und der voher h-seitige Turm auf f1/f8. Da kann plötzlich die gewohnte kurze Rochade sehr sehr lang werden:

Bei dem Beispiel rechts kann weiß noch "kurz" rochieren, wonach der König von b1 nach g1 und der Turm von b1 nach f1 ziehen würde. Schwarz kann noch "lang" rochieren, dabei geht der König von b8 nach c8 und der Turm von a8 nach d8.

Wozu hatten wir einmal angefangen, Schach zu spielen? Um Theorie-Varianten zu lernen? Oder um mit jeder Partie eine neue Welt zu entdecken? Hatten wir nicht davon geträumt, mit jedem Zug ungeahnte Kombinationen zum Leben zu erwecken?
bsp4

Chess960 ist keine "neue" Variante des klassischen Schach, sondern eine faszinierende Erweiterung der bisherigen Möglichkeiten. Die bekannte Stellung ist als "Stellung 518" noch eine von 960 Möglichkeiten, die 64 Felder neu zu entdecken. Das klassische Schach besteht weiterhin, aber es hat 959 Geschwister bekommen.

weitere Links über Chess960:   Links zu Chess960