Spielberichte

Notice: Only variables should be assigned by reference in /var/www/vhosts/web309.c14.webspace-verkauf.de/html/templates/forte/vertex/responsive/responsive_mobile_menu.php on line 278

Es war einiges geboten am 11.01.2009 im Kulturtreff.
Drei Waldbronner Mannschaften kämpften an 21 Brettern um Sieg und Punkte.

Waldbronn I - Neuhausen II 3 : 5

Man wußte, daß es schwer werden würde gegen den Tabellenführer der Bereichsliga, der personell an den Brettern 1 und 2 die etwas höhere Wertungszahl hatte. Ab dem 3. Brett war es dann ausgeglichen. Es kam somit auf die Tagesform an und da hatten die Gäste anscheinend die bessere. Dabei sah es zunächst ganz gut aus für Waldbronn. Th. Kapfer konnte am Spitzenbrett dem mit höherer DWZ notierten Neuhausener durchaus bei guter Stellung entgegen halten. Aber sein Gegner spielte eben auch auf hohem Niveau und so war das Remis auch gerecht. Auch Rolf Zimmer kam nie in Schwierigkeiten. Doch auch hier gilt dasselbe wie an Brett 1, seine Gegnerin war sehr wachsam und rettete das Remis. Leider unterliefen dann an drei Brettern bei guter Stellung Unaufmerksamkeiten, welche die Gegner gnadenlos ausnutzten. Eine sehr schöne Partie lieferte auch V.Österle, der den einzigen vollen Punkt holte. W. Neidhardt und G. Donkoff erzielten jeweils ein Remis.

Das nächste Spiel findet gegen Post KA statt, wo versucht werden muß, wieder voll zu punkten, bevor es dann zur Auseinandersetzung gegen den Tabellenzweiten Calw kommt.

Waldbronn II - Ettlingen IV 4,5 : 3,5

Auch Ettlingen ist als starke Mannschaft in der Kreisklasse B bekannt.

Die Gäste mußten aber mit einem Mann weniger antreten, wodurch Waldbronn einen 1:0 Vorsprung hatte. Dieser ging jedoch durch Niederlagen an drei Brettern wieder verloren, ehe U. Aßenmacher und Horst Dieterle durch Siege und Cl. Linowski mit Remis wieder ausglichen. Es stand 3,5 : 3,5 und das noch laufende Spiel von R. Kapfer mußte entscheiden.Mit einem Mehrbauern lehnte er das Remisangebot seiner Gegnerin mehrfach ab und schaffte nach über fünfstündiger Spieldauer und großer nervlicher Belastung dann den Durchbruch mit einem guten Endspiel.

Waldbronn III - Malsch II 2,5 : 2,5

Die Dritte führt nach diesem Remis das Mittelfeld an, wo gleichzeitig fünf Mannschaften dieselbe Punktzahl aufweisen. Immer besser kommen die Jugendspieler Jannis Georgiadis und Davide Mannarino in Fahrt. Jannis gewann seine Partie und Davide hatte bei großer Überlegenheit den Sieg vor Augen und fiel aber auf eine Patt-Falle herein. Sein Gegner konnt nicht mehr ziehen. Aber das macht jeder Schachspieler einmal mit. Ein zweites Mal passiert dies dann nicht mehr. Auch der jüngste Waldbronner, der erst 8-jährige Leander Zimmer zeigt schon eine beeindruckende Spielstärke und leistete 5 Stunden Widerstand, ehe er sich dem routinierten älteren Gegner beugen mußte. Am 1.Brett gelang Georg Kessler ein nie gefährdeter Sieg.