Durch einen Sieg der zweiten Mannschaft und ein Mannschaftsremis der ersten wurden wichtige Punkte für den Klassenerhalt eingefahren.

Birkenfeld 1 - Waldbronn 1   4 : 4

Am letzten Sonntag mußte die 1. Mannschaft beim Tabellenzweiten antreten. Durch eine frühe Niederlage an Brett 6 geriet man schnell in Rückstand. Sowohl Prof. Hagen als auch Dr. Müller-Imm konnten dann gegen starke Gegner ein nie gefährdetes Remis erreichen. Eine weitere Niederlage an Brett 7 brachte Waldbronn mit 1 : 3 in Rückstand. Diesen konnte Torsten Franz am Spitzenbrett mit einem tollen Endspiel verkürzen und Sergey Margaryants durch ein hervorragend geführtes Mittelspiel sogar ausgleichen. Zwei weitere Remis durch Thomas Kapfer und Clemens Linowski, der gegen einen Partner mit weitaus höherer Wertungszahl spielte, erreichte die Mannschaft ein verdientes Unentschieden und wahrte damit die Chancen auf den Klassenerhalt.

Waldbronn 2 - Neureut 2   5 : 3

Dieser Sieg war für die 2. Mannschaft sehr wichtig, weil man sich im Kampf gegen den Abstieg von den beiden anderen Abstiegskanditaten etwas absetzen konnte. So wie es aussieht, kann man bei einem noch aussstehenden Spiel am 13. 4. den Klassenerhalt schaffen. Etwas Glück hatte die Mannschaft insofern, weil der Gegner nur ersatzgeschwächt und mit einem Mann weniger antreten konnte. Aber so erging es dem Waldbronner Team in dieser Saison schon öfters. Eine blendende Form haben zur Zeit Th. John und Adrian Herrmann, die auch dieses Mal wieder unbesiegt blieben. Auch B. Obert an Brett 6 siegte souverän. Yilin Xu hatte etwas mehr Schwierigkeiten, war am Ende aber auch erfolgreich.

Jöhlingen 3 - Waldbronn 3   3 : 1

Nun mußte auch die 3. Mannschaft wieder einmal eine überraschende Niederlage einstecken. Dr. Wick erreichte am 1. Brett ein beachtliches Remis gegen einen Partner mit erheblich höherer Wertungszahl und ebenso der Mannschaftsführer D. Frik an Brett 3.