Bezirkspokal Haldfinale:  Waldbronn - Wiesental   3½ : ½

Mit diesem Erfolg hat sich Waldbronn den 1. Platz in der Tabelle gesichert und nimmt damit an der Endrunde zur Badischen Pokalmeisterschaft teil. Wie der Sieg herausgespielt wurde, war für Schachspieler schon eine Augenweide. Sicher im Aufbau, Zug um Zug die Stellung ausgebaut, so setzten sich die Waldbronner Torsten Franz und Rolf Zimmer im Spiel gegen ihre Gegner durch und holten die ersten Punkte. Dagegen hatte es Thomas Kapfer am 1. Brett schon erheblich schwerer, allerdings gegen Wiesentals Spitzenspieler. Der Gast drückte mit den weißen Figuren mächtig auf die schwarze Stellung und konnte sogar den schwarzen Turm gegen eine Leichtfigur gewinnen. Bei bestem Spiel von Weiß wäre man zu diesem Zeitpunkt mit einem Remis schon zufrieden gewesen. Aber wie schon so oft, wenn Thomas unter Druck gerät, liefert er seine besten Spiele. Wie er den Gegner bei Zeitnot und schlechterer Stellung noch so in Schwierigkeiten brachte, daß dieser die Waffen strecken mußte, war schon allererste Sahne. Danach gab Sergey  Margaryants remis, weil der Mannschaftskampf sowieso schon entschieden war.