Spielberichte

Notice: Only variables should be assigned by reference in /var/www/vhosts/web309.c14.webspace-verkauf.de/html/templates/forte/vertex/responsive/responsive_mobile_menu.php on line 278

Waldbronn Tabellenführer in der Landesliga

Auch am Dritten Spieltag konnte die 1. Mannschaft gewinnen und steht damit auf dem ersten Platz in der Landesliga. Die 2. und 3. konnten leider wieder nicht punkten und stehen am Tabellenende - beide sind ja letztes Jahr aufgestiegen und tuen sich in der höheren Klasse noch schwer ...

SK Neuhausen - Waldbronn 1   6 : 2

Mit einem nie gefährdeten 6 : 2 Erfolg in Neuhausen setzte sich Waldbronn an die Spitze der Landesliga. →Tabelle nach der dritten Runde.
Als erster trug sich Cl. Linowski in die Siegerliste ein. Er war seinem Gegner deutlich überlegen und gewann souverän. Danach erhöhte W. Hagenbrock mit etwas Glück auf 2:0. Als Dritter setzte Simon Prautzsch seine Erfolgssträhne mit 3:0 fort. Nach diesem Vorsprung erhöhte Dr. Rückleben auf 4:0, nachdem sein Gegner zuvor ein Remisangebot abgelehnt hatte. Erst dann holten die Gastgeber am 2. Brett ihren ersten Punkt. Danach stellte Th. Kapfer am Spitzenbrett durch einen zwischenzeitlich herausgespielten Positionsvorteil mit 5:1 bereits den Mannschaftssieg sicher. Auch Prof. Dr. Hagen lieferte eine brillante Partie mit ebenfalls ständigem Positionsvorteil und holte den Punkt zum 6:1. Anschließend verkürzten die Gastgeber an Brett 6 noch auf 2:6. Ein schweres Spiel steht der 1. Mannschaft im nächsten Kampf gegen die Karlsruher Schachfreunde 2 bevor.

Pfinztal 3 - Waldbronn 2   5 : 3

Auch nach dem 3.Spiel wartet die 2. Mannschaft immer noch auf den ersten Erfolg. Am Spitzenbrett traf G. Donkoff auf einen ebenso starken Gegner. Ergebnis: Remis. An Brett 2 lehnte St. Weingärtner ein Remisangebot seines Gegners ab, konnte sich aber dann nicht durchsetzen und verlor die Partie. Mit einem sicher aufgebauten Spiel ließ U. Aßenmacher seinem Gegner keine Entwicklungschance und verbuchte am Ende den Erfolg für sich. Auch M. Merkle zeigte sich sehr konzentriert bis ins Endspiel, wo sein Gegner dann aufgeben mußte. R. Kapfer spielte remis. David Leuschner zeigte ein gutes Spiel, mußte aber seinem zahlenmäßig höher eingestuften Gegner nach langer Spielzeit den Sieg überlassen. Patricia Kapfer spielte erstmals in der 2.Mannschaft. Auch sie leistete erheblichen Widerstand, ehe der um 680 DWZ-Punkte höher eingestufte routinierte Gegner sich schließlich durchsetzte. Nun wird es Zeit, sich am nächsten Spieltag gegen Jöhlingen 2 durchzusetzen. Bei kompletter Besetzung müßte dies auch möglich sein.

Waldbronn 3 - Rheinstetten 2   2½ : 5½

Wacker gekämft mit zum Teil überraschenden Ergebnissen hat die 3.Mannschaft. Das 1.Brett war durch V. Österle verstärkt. Aber sein Gegner hatte dieselbe Spielstärke und es entwickelte sich eine hart umkämpfte Partie mit unentschiedenem Ausgang. Geradezu sensationell war das Remis von Dagobert Frick ( DWZ 764) , dessen Gegner mit 1566 DWZ mehr als die doppelte Zahl aufweist. Auch P. Hay 1293 DWZ holte ein Remis gegen einen Gegner mit 1536 DWZ. Über sich selbst hinaus wuchsen Waldbronns Nachwuchsspieler J.Georgiadis mit 452 weniger DWZ, Marcel Schroth ./. 609 ! Beide waren nicht zu schlagen und holten ebenfalls ein Remis. Auch Serna Johel lieferte eine ausgeteichnete Partie und leistete gegen einen übermächtigen Gegner mit einer besseren DWZ von plus 700 starke Gegenwehr und mußte sich erst nach langem Spiel beugen.